Herzlich Willkommen auf unserer Internetseite

 

Unsere Werkstatt finden Sie im Erzgebirge und wurde 1990 gegründet.

Anfangs noch als Ein-Mann Unternehmen, kamen bald ein zweiter Bleiglaser und eine Glasmalerin dazu. Zur Zeit sind in unserer Firma 10 Mitarbeiter beschäftigt.

Wärend in den ersten Jahren ausschließlich historische Bleiverglasungen restauriert bzw. neue angefertigt wurden, ist seit einigen Jahren auch die Restaurierung historischer Fenster und Türen in das Angebotsspektrum aufgenommen worden, da häufig die historischen Bleiverglasungen in ebenso erhaltenswerten Holzrahmen eingebaut sind.

Daneben bieten wir weitere Formen der Glasveredlung wie das Sandstrahlen, Glaswölben und Fusen (Schmelzen) in unserer Werkstatt an.

Wir führen weiterhin natürlich auch Verglasungsarbeiten aller Art wie Glas-Holz und Glas-Metall Konstruktionen (Lichtdecken, Glaskuppel, etc.) aus.

 

aktuelle Projekte

Bad Kissingen:
Umbau Luitpoldbad zum Behördenzentrum
Restaurierung historischer Holzfenster und Holztüren mit Bleiverglasungen, teilweise mit Glasmalerei
Ausührung 11/14-06/16
 
Bild 1
Bild 2
Deutschlandhaus Berlin:
Restaurierung der 3 Bleiglasfenster ( je 3,00 x 5,00 m ) Pommern; Schlesien; Preußen
Erneuerung der Stahlrahmen zur Hängung
Ausführung 09/14- 03/16
Potsdam Sanssouci:
Restaurierung historischer Metallfenster einschließlich Bleiverglasung in 3 Bauabschnitten 07/15 – 11/17

Bleiverglasung

Bleiglasfenster werden aus Flachglasstücken hergestellt, welche mit H-förmigen Bleiruten eingefasst und mit Zinn verlötet werden.

Auf diese Art sind einfache, aber auch kompliziertere Gestaltungsmöglichkeiten gegeben.

 
Bild 1
Bild 2
Bild 3
Bild 4
Bild 5
Bild 6
Bild 7
Bild 8 - Neuanfertigung Bleiverglasung mit Glasmelerei (als ISO-Verglasung)
Neuanfertigung Bleiverglasung mit Glasmelerei (als ISO-Verglasung)

Messingverglasung

Bei einer Messingverglasung werden Messingprofile mit einem Bleikern als Verbindung der einzelnen Scheiben verwendet. Durch die so gegebene Härte des Messingbleis können nur geometrische Formen realisiert werden. Lediglich leichte Bögen lassen sich mit höherem Aufwand erreichen.

Diese Ausführung ist sehr aufwendig.

 
Bild 1
Bild 2

Restaurierung

Restauration vorher

Da durch verschiedene Umwelteinflüsse bzw. Vandalismus die Bleiverglasungen in ihrer Substanz beeinträchtigt werden, sind sie im Laufe der Zeit sanierungsbedürftig.

Nach vorsichtiger Spezialreinigung und Ergänzung fehlender Teile, werden die einzelnen Stücke verbleit, verlötet und mit Kitt abgedichtet.
So erstrahlen wertvolle Bleiverglasungen wieder in neuem Glanz.

Restauration nachher
 
 
Bild 1 - Restaurierung Lichtdecke in der Klinik Zschadraß (Vorzustand)
Restaurierung Lichtdecke in der Klinik Zschadraß (Vorzustand)
Bild 2 - Restaurierung Lichtdecke in der Klinik Zschadraß
Restaurierung Lichtdecke in der Klinik Zschadraß
Bild 3 - Restauriertes Einzelfeld
Restauriertes Einzelfeld
Bild 4 - Villa Sachse Schwarzenberg - restaurierte Jugenstilfenster inkl. neuer Holzfenster
Villa Sachse Schwarzenberg - restaurierte Jugenstilfenster inkl. neuer Holzfenster
Bild 5 - Villa Sachse Schwarzenberg - restaurierte Jugenstilfenster inkl. neuer Holzfenster
Villa Sachse Schwarzenberg - restaurierte Jugenstilfenster inkl. neuer Holzfenster
Bild 6 - Villa Sachse Schwarzenberg - restaurierte Jugenstilfenster inkl. neuer Holzfenster
Villa Sachse Schwarzenberg - restaurierte Jugenstilfenster inkl. neuer Holzfenster

Glasmalerei

Unter der Glasmalerei versteht man das Anfertigen von farbigen Gläsern mit bildlichen Darstellungen.
Die Wirkung der Malerei entsteht bei durchscheinendem Licht und ist daher nur bei Tageslicht oder mittels Hinterleuchtung sichtbar.

Die Farben liegen in Pulverform vor und werden mit Wasser angemischt. Nach dem Auftragen der Farben auf das Trägerglas wirken diese noch stumpf. Erst nach dem Einbrennen und Verschmelzen mit der Glasoberfläche bei bis zu 600°C entfalten die Farben ihre wahre Pracht.

 
Bild 1 - Restaurierte Glasmalerei in der Peter-Pauls-Kirche Reichenbach
Restaurierte Glasmalerei in der Peter-Pauls-Kirche Reichenbach
Bild 2 - Neuanfertigung nach Kundenwunsch
Neuanfertigung nach Kundenwunsch
Bild 3 - Restaurierte Glasmalerei in der St.-Christophori-Kirche Gersdorf
Restaurierte Glasmalerei in der St.-Christophori-Kirche Gersdorf
Bild 4 - Entwurf für neues Fenster für die St.-Christophori-Kirche Gersdorf
Entwurf für neues Fenster für die St.-Christophori-Kirche Gersdorf
Bild 5 - Entwurf für neues Fenster für die St.-Christophori-Kirche Gersdorf
Entwurf für neues Fenster für die St.-Christophori-Kirche Gersdorf

Sandstrahltechnik

Beim Sandstrahlen wird mittels Druckluft ein geeignetes Strahlmittel wie Sand, Glasgranulat oder Korund auf Glasflächen geblasen.
Durch die so entstehende Trübung des Glases können die unterschiedlichsten Gestaltungen aufgebracht werden.
Der Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

 
Bild 1
Bild 2

Fusing

Fusing bedeutet eine Glasverschmelzung. Dabei werden verschiedenfarbige Glasstücke bei 800 bis 900 Grad Celsius miteinander verschmolzen.
Das so zusammengeschmolzene Glasstück kann anschließend weiterverarbeitet werden

 
Bild 1

Glasbiegen, Glaswölben

Unter dem Glasbiegen verstehen wir eine thermische Verformung des Glases. Die Kunst besteht darin, den Punkt zwischen der festen und der flüssigen Phase des Glases zu finden, bei der eine Verformung möglich ist, ohne Qualitätsverluste des Glases hinnehmen zu müssen.

Die Bilder zeigen eine begehbare Glasdecke in der Villa Körner in Chemnitz. Von dieser historischen Glasdecke waren nur noch wenige kleine Glassplitter vorhanden. Auf Grund dieser Vorlage wurde das Glas nach gefertigt. Auch der Stahlrahmen musste neu hergestellt werden. Das Biegen des Glases erfolgte über Formen aus Gasbeton im Brennofen bei ca. 900 Grad Celsius und einem komplizierten Abkühlungsrhythmus . Danach wurde das Glas in den montierten Stahlrahmen eingebaut.

 
Bild 1 - begehbare Glasdecke in der Villa Körner in Chemnitz
begehbare Glasdecke in der Villa Körner in Chemnitz
Bild 2 - begehbare Glasdecke in der Villa Körner in Chemnitz
begehbare Glasdecke in der Villa Körner in Chemnitz
Bild 3 - Neue gebogene Glasscheibe für historischen Schrank
Neue gebogene Glasscheibe für historischen Schrank

Glas-Holz

Restaurierung historischer Fenster und Türen

Bei historischen Bleiglasfenstern und Türen sind neben der Bleiverglasung häufig auch die histrischen Holzfenster und Tüten erhaltenswert. Bei der Restaurierung wird die alte Farbe aufwendig mit Heißluft bzw. Infrarottechnik und Spachtel entfernt ( Tauchverfahren in Lauge werden seitens der Denkmalpflege abgelehnt , da sich das Holz verziehen könnte ).

Dabei kommen häufig mehrere Farbschichten zum Vorschein. Defekte Teile werden in der entsprechenden Holzart ergänzt. Kleine Unregelmäßigkeiten werden mit Holzspachtelmasse ausgeglichen . Danach werden die Holzteile geschliffen , mit einer Grundierung gegen Schimmel, Grund – und Deckanstrichen versehen . Zwischen jedem Schritt erfolgt ein Zwischenschliff. Durch dieses aufwendige Verfahren können auch hundert Jahre alte Fenster mit ihren oft kunstvollen Profilierungen und Beschlägen erhalten werden . Für eine bessere Wärmedämmung erfolgt häufig der Einbau einer Dichtung.

 
Bild 1
Bild 2
Bild 3
Bild 4
Bild 5
Bild 6
Bild 7
Bild 8
Bild 9
Bild 10
Bild 11
Bild 12
Bild 13
Bild 14
Bild 15
Bild 16

Glas-Metall

Die Restaurierung von Glas-Metall -Konstruktionen ist ebenfalls Bestandteil unseres Betätigungsfeldes. Hierbei werden die Gläser aus der Konstruktion genommen . Die Metallkonstruktion wird mittels Sandstrahlverfahren von alter Farbe bzw. Rost befreit. Danach wird die Konstruktion verzinkt und mit einem Farbanstrich versehen bzw. pulverbeschichtet. Zum Schluss erfolgt der Wiedereinbau der Gläser , defekte Gläser werden ersetzt. Selbstverständlich stellt unsere Firma auch neue Stahl-Glas-Konstruktionen her.

 
Bild 1
Bild 2
Bild 3
Bild 4 - Restaurierung von Glasdecken im Albertinum Dresden
Restaurierung von Glasdecken im Albertinum Dresden
Bild 5
Bild 6 - begehbare Glasdecke in der Villa Körner in Chemnitz
begehbare Glasdecke in der Villa Körner in Chemnitz
Bild 7 - begehbare Glasdecke in der Villa Körner in Chemnitz
begehbare Glasdecke in der Villa Körner in Chemnitz

Betonverglasung

Bild 1 - Restaurierung der Betonverglasung eines Brunnens in Bischofswerda
Restaurierung der Betonverglasung eines Brunnens in Bischofswerda
Bild 2 - Restaurierung der Betonverglasung eines Brunnens in Bischofswerda
Restaurierung der Betonverglasung eines Brunnens in Bischofswerda
Bild 3 - Restaurierung der Betonverglasung eines Brunnens in Bischofswerda
Restaurierung der Betonverglasung eines Brunnens in Bischofswerda
Bild 4 - Restaurierung der Betonverglasung eines Brunnens in Bischofswerda
Restaurierung der Betonverglasung eines Brunnens in Bischofswerda

Unsere Referenzen

Bild 1 - Restauriertes Treppenhaus-Fenster in Großköris
Restauriertes Treppenhaus-Fenster in Großköris
Bild 2 - Restaurierung Lichtdecke in der Klinik Zschadraß
Restaurierung Lichtdecke in der Klinik Zschadraß
Bild 3
Bild 4 - Kirchnfenster mit äußerer Schutzverglasung in der Radfahrer-Kirche Weßnig
Kirchnfenster mit äußerer Schutzverglasung in der Radfahrer-Kirche Weßnig
Bild 5 - Kirchnfenster mit äußerer Schutzverglasung in der Radfahrer-Kirche Weßnig (Einzelfeld)
Kirchnfenster mit äußerer Schutzverglasung in der Radfahrer-Kirche Weßnig (Einzelfeld)

Weitere Referenzobjekte

 
Kirche Burgbernheim
(2014/2015)
Restaurierung der Bleiverglasung im Kirchenschiff
Glaswand Hannover
(2013/2014)
Restaurierung der Glaswand einschließlich der Metallkonstruktion, Gelände Expo, Planet M
ehemalige Dominikanerkirche Bamberg
(12/2012 -04/2014)
Ausbau der Bleiglasfenster, Metallbauarbeiten, Erstellung von Schablonen für neue ISO-Kunstglasfenster
Soldatenfriedhof Berlin
(05/2011 – 06/2014)
Restaurierung/ Neuanfertigung von 2 Lichtdecken mit Glasmalerei
Nachfertigung der Kandelaber in Glas
Schustervilla Oederan
(2012)
Sanierung der Bleiglasfenster in der Schustervilla
Ev. Kiche Senftenberg
(2012/2013)
Restaurierung der Bleiglasfenster
Markuskirche Plauen
(2010/2011)
Restaurierung der Bleiglasfenster im Treppenhaus und Brautzimmer
Johanniskloster Stralsund
(2010/2011)
Restaurierung der Bleiglasfenster
Jacobikirche Freiberg
(2009-2011)
Restaurierung der Bleiverglasung, Einbau einer Schutzverglasung, Einbau einer Glastrennwand
Ev. Kirche Aue
(2010/2011)
Restaurierung von 2 Bleiglasfenstern mit Glasmalerei, Einbau einer Schutzverglasung
Albertinum Dresden
(2010)
Restaurierung einer Lichtdecke
Kirche Hohenstein
(2009/2010)
Restaurierung der Bleiverglasung, Einbau einer Schutzverglasung
Schloss Ronneburg
(2009)
Aufarbeitung bzw. Neuanfertigung historischer Holzfenster
Schloss Güldengossa
(2008)
Anfertigung von Ganzglastüren im Gewölbe
Universität Bremen
(2008)
Austausch der Verglasung an der Cafeteria Holz-Pfosten-Riegel-Konstruktion, Einbau neuer Dichtungen
Neuenhagen
(2008/2009)
Aufarbeitung aller Holzfenster und –türen einer Stadtvilla
Ev. Kirche Cranzahl
(2008)
Restaurierung der Bleiverglasung, Einbau einer Schutzverglasung
Katholische Kirche Schirgiswalde
Restaurierung der Bleiverglasungen
Katholische Kirche Freiberg
(2007)
Neuanfertigung von Stahlfenstern, Restaurierung der Butzenverglasung
Radfahrerkirche Weßnig
(2007)
Restaurierung des Altarfensters Ergänzung der Glasmalerei
Marienkirche Gehrsdorf
(2006-2008)
Erneuerung / Restaurierung der Rundbogenfenster aus Holz (Sprossenfenster) Restaurierung der Bleiverglasungen einschließlich Glasmalerei, Einbau von Vorsatzfenstern
Landesobergericht Rostock
(2006-2008)
Restaurierung der Holzfenster einschließlich der Bleiverglasungen (Sprossenfenster)
Ev. Kirche Dommitzsch
(2006/2007)
Restaurierung der Bleiverglasung, Einbau einer Schutzverglasung als Gießharzverbundscheibe
Zschadrass
(2006/2007)
Restaurierung einer historischen Lichtdecke Restaurierung einer historischen Eingangstür
Pflegeheim Bischofswerda
(2006/2007)
Restaurierung einer Betonverglasung (Brunnenanlage)
Dominikanerkonvent Leipzig
(2006/2007)
Restaurierung der Bleiverglasung, Erneuerung der Stahlrahmen, Einbau einer Schutzverglasung
Dom zu Halberstadt
(2006)
Anfertigung von Metallfenstern, teilweise mit Brandschutzverglasung für den Domschatz
St. Pauli Kloster Brandenburg
(2005/2006)
Verglasung aller Fenster mit ISO-Glasscheiben (Verbundscheiben aus Restaurationsglas / Float) Anfertigung der Metallrahmen
Martinskirche Schlieben
(2005/2006)
Neuanfertigung von 20 Kirchenfenstern nach historischem Vorbild (Raute, überzogen, gewischt),
Überarbeitung der Holzrahmen, Restaurierung der Altarfenster mit Malerei
Anfertigung/Einbau von Schutzgittern

Kontakt / Impressum

1. Betreiber dieses Internetauftrittes

Anschrift:
Glaswerkstätten Wolfgang Fritzsch, Kirchstr. 21, 08355 Rittersgrün
Telefon:
+49 (0)37757 / 7270
Telefax:
+49 (0)37757 / 88194
E-Mail:
info@kunstglaserei-fritzsch.de
Internet:
www.kunstglaserei-fritzsch.de
USt.ID:
DE 141050111

2. Zuständige Kammer

Handwerkskammer Chemnitz
Limbacher Straße 195
09116 Chemnitz

3. Inhalt des Onlineangebotes

Der Betreiber dieses Internetauftrittes übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit,
Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Betreiber
und die vom Betreiber beauftragten Autoren, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art
beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung
fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen,
sofern seitens des Betreibers und der vom Betreiber beauftragten Autoren kein nachweislich vorsätzliches
oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Der Betreiber behält es sich ausdrücklich vor, Teile
der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen
oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

4. Verweise und Links

Der Betreiber und die vom Betreiber beauftragten Autoren erklären hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt
der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den verlinkten Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und
zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten Seiten haben der Betreiber und
die vom Betreiber beauftragten Autoren keinerlei Einfluss. Der Betreiber und die vom Betreiber beauftragten
Autoren distanzieren sich hiermit ausdrücklich von den Inhalten aller verlinkten Seiten.

5. Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Betreiber und die vom Betreiber beauftragten Autoren sind bestrebt, in allen Publikationen die
Urheberrechte der verwendeten Grafiken und Texte zu beachten, von ihnen selbst erstellte Grafiken und
Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken und Texte zurückzugreifen. Das Copyright für veröffentlichte,
vom Betreiber und der vom Betreiber beauftragten Autoren selbst erstellte Objekte bleibt allein beim
Betreiber und den vom Betreiber beauftragten Autoren. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher
Grafiken und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung
des Betreibers und der vom Betreiber beauftragten Autoren nicht gestattet.

6. Datenschutz

Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher
Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers
ausdrücklich auf freiwilliger Basis. Der Betreiber und die vom Betreiber beauftragten Autoren sichern hiermit
ausdrücklich zu, die preisgegebenen Daten nicht an Dritte weiterzugeben.

7. Rechtswirksamkeit

Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht
vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokuments in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit
hiervon unberührt.

Seite wird geladen ...